Adresse

Lossaustr. 4a
96450 Coburg

Sprechzeiten:

Mo. – Do. 8:30 – 17:00 Uhr
Fr. 9:00 – 13:00

Rufen Sie uns bitte an:

Angina – Heiserkeit – Katarrhe

Katarrhe – wie behandeln?

Erkältungen, Schnupfen und weitere unkomplizierte Katarrhe der oberen Atemwege sind die weltweit bedeutendste
Ursache der Infektions-Erkrankungsrate. Schnupfen, Bindehautentzündungen und andere Katarrhe (besonders
diejenigen, die von den menschlichen Rhinoviren (HRV) verursacht werden), wiederholt betroffene Personen
prädisponieren zu sekundären, schwerwiegenden Komplikationen. Bei Kindern sind dies meist Mittelohrentzündungen,
Sinusitis, Exazerbation einer spastischen Bronchitis, Asthma und zystische Fibrose mit Schädigung der unteren
Atemwege. Durch HRV verursachte Infektionen sind besonders bei älteren Menschen, Personen nach
Transplantationen, Neugeborenen und Kleinkindern besorgniserregend. Zahlreiche neue Heilverfahren zeigen bei der
praktischen Anwendung gegen HRV-Infektionen nicht den erwünschten Erfolg, im Vergleich zu den Laborergebnissen.

Katarrhe – wie wirkt Magnetfeldtherapie?

Anwendungen der pulsierenden Niedrigfrequenz-Magnetfeldtherapie Biomag kann zahlreiche Symptome der
Erkrankung positiv beeinflussen, insbesondere die Schwellungen der Schleimhäute. Außerdem beschleunigen sie den
Wiederaufbau des Flimmerepithels, erweitern die Atemwege und hemmen Entzündungen.

Katarrhe – empfohlene Anwendung

Bei Katarrhen der oberen Atemwege (Angina, Heiserkeit, Erkältung,…) werden vorzugsweise Frequenzen von 2–25 Hz
im Bereich des Halses und des Kopfes angewendet, geeigneter Applikator: Solenoid.

Das Formular wurde erfolgreich versendet.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen, entweder schriftlich oder telefonisch.