Adresse

Lossaustr. 4a
96450 Coburg

Sprechzeiten:

Mo. – Do. 8:30 – 17:00 Uhr
Fr. 9:00 – 13:00

Rufen Sie uns bitte an:

Geschwüre

Geschwüre – wie behandeln?

Beingeschwüre sind eine chronische Erkrankung, die sich durch den Verlust der Hautintegrität entsteht. An dieser
Krankheit leidet etwa 1 % der Population. Der Defekt reicht verschieden tief in die Haut und die Unterhautgewebe
hinein. Beingeschwüre können aufgrund von Arterienschäden in den fortgeschrittenen Stadien der ischämischen
Krankheit der Beine und von Arteriosklerose entstehen. In den meisten Fällen liegt aber ihre Ursache in einer
langfristigen Insuffizienz des Venensystems der unteren Gliedmaßen. Die Sauerstoff- und Nährstoffversorgung der
Beine ist eingeschränkt, was schon an sich die Wundheilungsfähigkeit senkt. Zu den Risikofaktoren gehören unter
anderem genetische Veranlagungen, zu geringe Elastizität der Venenwände, Varizen, höheres Alter, durchgemachte
Entzündungen im tiefgelegen Venensystem, Diabetes, Sitz- oder Stehberufe, zu wenig körperliche Bewegung,
Übergewicht und auch mehrere Schwangerschaften.

Geschwüre – wie wirkt Magnetfeldtherapie?

Die pulsierende Niedrigfrequenz-Magnetfeldtherapie ergänzt bei der Regeneration von Geschwüren die komplexe
Behandlung mit einem erheblichen vasodilatierenden Effekt auf die Präkapillar- und Kapillargefäße, stimuliert so die
Mikrozirkulation von sauerstoffreichem Blut in den betroffenen Geweben und schafft so lokal bessere metabolische
Bedingungen. Es kommt zu einer schnelleren Granulation, beginnend an den am tiefsten gelegenen Schichten der
betroffenen Lokalität, und dann zu einer schnellen Epithelbildung. Gleichzeitig nimmt der entzündliche Charakter der
Erkrankung ab und es kommt zu einem besseren venösen Rückfluss in die Peripherie. Die Beingeschwüre heilen in
wesentlich kürzerer Zeit, außerdem werden die Schmerzen gelindert.

Geschwüre – empfohlene Anwendung

Die Heilung von Geschwüren wird mit Frequenzen von 10–14 Hz eingeleitet, nach der Schmerzlinderung und nach
Schließung des Geschwürs wenden wir 36–44 Hz zur Nachbehandlung und Prävention an.

Das Formular wurde erfolgreich versendet.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen, entweder schriftlich oder telefonisch.