Adresse

Lossaustr. 4a
96450 Coburg

Sprechzeiten:

Mo. – Do. 8:30 – 17:00 Uhr
Fr. 9:00 – 13:00

Rufen Sie uns bitte an:

Gicht

Gicht – wie behandeln?

Gicht ist eine chronische metabolische Erkrankung des Stoffwechsels, bei der der Harnsäurespiegel im Blut steigt. Die
Harnsäure und die Kristalle ihrer Salze sammeln sich besonders in wenig durchbluteten Geweben an, zum Beispiel in
den Gelenksknorpeln, in der Umgebung von Gelenken und Sehnen und auch in den Nieren usw. Die Kristalle erzeugen
bei der Gicht in den Geweben eine entzündliche Reaktion, die sich durch Schmerzen, Rötungen, Schwellungen und sich
nachfolgend durch arthritische Veränderungen bemerkbar macht. Diese Veränderungen können zu Deformitäten und
Bewegungseinschränkungen der Gelenke und zu Funktionsschädigungen der Nieren führen.

Gicht – wie wirkt Magnetfeldtherapie?

Die pulsierende Niedrigfrequenz-Magnetfeldtherapie Biomag erfüllt die oben angeführten Bedingungen und kann
Gichtkranken eine wertvolle Hilfe sein, da sie akuten Zuständen vorbeugt und die Schädigung der betroffenen Gewebe
mindert.

Gicht – empfohlene Anwendung

Bei Gicht werden bei der ursprünglichen Schmerzunterdrückung täglich und wiederholt Applikationen im
Frequenzbereich von 4–10 Hz und zur Nachbehandlung und Zustandserhaltung im Frequenzbereich 10–50 Hz
angewendet.

Das Formular wurde erfolgreich versendet.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen, entweder schriftlich oder telefonisch.