Adresse

Lossaustr. 4a
96450 Coburg

Sprechzeiten:

Mo. – Do. 8:30 – 17:00 Uhr
Fr. 9:00 – 13:00

Rufen Sie uns bitte an:

Morbus Crohn

Morbus Crohn – wie behandeln?

Morbus Crohn ist eine entzündliche Erkrankung, die verschiedene Teile des Verdauungstraktes befällt, von der
Speiseröhre bis zum Enddarm. Die Ursache von Morbus Crohn bleibt ungeklärt. Als auslösende Faktoren gelten
Traumata, Infektionen, Allergien, Immunreaktionen, Hormon-Defekte, neurogene und psychogene Faktoren und
erbliche Veranlagungen. Die Schleimhaut des betroffenen Darmabschnitts ist stark durchblutet, geschwollen und weist
Fibrinbeläge, Polypen und Geschwüre auf. Der entzündliche Prozess hat die Tendenz, sich in der Umgebung
auszubreiten. Zu den Anzeichen der Krankheit gehören Schmerzen, Durchfall oder Verstopfung mit Unwohlsein und
Erbrechen, Blut im Stuhl und Fieber. Die Gefahr einer Wiederkehr der Krankheit liegt zwischen 30% und 50% und
somit sehr hoch. Die Behandlung besteht in einer voll resorbierbaren Diät, hormonellen und immunsuppressiven
Medikamenten, Antibiotika, Spasmolytika und in operativen Eingriffen.

Morbus Crohn – wie wirkt Magnetfeldtherapie?

Bei Morbus Crohn wirkt die Magnetfeldtherapie entzündungshemmend, immunstimulierend und heilungsfördernd. Es
ist vorteilhaft in der Ruhephase der Erkrankung mit den Anwendungen zu beginnen und diese langfristig fortzusetzen.

Morbus Crohn – empfohlene Anwendung

Begonnen wird 2x täglich mit 20 Minuten und Frequenzen im Bereich von 2–25 Hz und 21-25 Hz. Nach ca. einem
Monat kann man auf 3x täglich 30-45 Minuten und Frequenzen im Bereich von 10-50 Hz erhöhen.

Das Formular wurde erfolgreich versendet.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen, entweder schriftlich oder telefonisch.