Adresse

Lossaustr. 4a
96450 Coburg

Sprechzeiten:

Mo. – Do. 8:30 – 17:00 Uhr
Fr. 9:00 – 13:00

Rufen Sie uns bitte an:

Schuppenflechte

Schuppenflechte – wie behandeln?

Die Schuppenflechte (Psoriasis vulgaris) ist eine der häufigsten, nicht infektiösen Hautkrankheiten und befällt vor allem
die Haut (meist an den Ellbogen, Knien, Beinen und am Rumpf, die Leistengegend, die Geschlechtsorgane und die
Kopfhaut), kann aber auch die Fingernägel und Gelenke befallen. Bei der Schuppenflechte vermehren sich die
Hautzellen viel stärker als normal, was eine andauernde Anhäufung und Abschuppung der Hautzellen betroffenen
Bereiche verursacht. Die Schädigung der Gelenke (psoriatische Arthritis) ähnelt einer rheumatoiden Arthritis und die
entzündlichen Veränderungen führen zu Deformationen und Degenerationserscheinungen der Gelenke.

Schuppenflechte – wie wirkt Magnetfeldtherapie?

Der Einsatz der pulsierenden Niedrigfrequenz-Magnetfeldtherapie Biomag bei der Schuppenflechte ist sowohl bei
Haut- als auch bei Gelenksymptomen angebracht. Es kommen ihre entzündungshemmenden, beruhigenden, Juckreiz
lindernden, immunstimulierenden und entgiftenden Effekte zur Geltung. Die Magnetfeldtherapie wird sowohl während
der aktiven Phasen der Hautsymptome als auch während der Ruhephase angewendet, mit dem Ziel, den Ruhezustand zu
erhalten und einer Verschlechterung der Schuppenflechte vorzubeugen.

Schuppenflechte – empfohlene Anwendung

Anwendung bei der Schuppenflechte: Langfristig und wiederholt an den betroffenen Hautstellen mit einer
Frequenz von 2–25 Hz, zur Unterstützung der Entgiftung im Bereich des Bauches und der Leber mit einer Frequenz von
65–81 Hz. Durch Trinken von mit dem Programm Nr. 31 behandeltem Wasser ergänzen. Geeignete sind große
Flachapplikatoren und Solenoide.

Das Formular wurde erfolgreich versendet.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen, entweder schriftlich oder telefonisch.