Adresse

Lossaustr. 4a
96450 Coburg

Sprechzeiten:

Mo. – Do. 8:30 – 17:00 Uhr
Fr. 9:00 – 13:00

Rufen Sie uns bitte an:

Verstopfung

Verstopfung – wie behandeln?

Eine Verstopfung wird dann diagnostiziert, wenn der Betroffene weniger als 3 Stuhlgänge in der Woche verzeichnen
kann. Weitere Symptome sind harter Stuhl, erhöhter Kraftaufwand bei der Entleerung und die Notwendigkeit einer
manuellen Unterstützung des Stuhlgangs. An Verstopfung leiden 15% der Erwachsenen, Frauen 3x häufiger als
Männer. Je nach der Ursache unterscheiden wir funktionelle und organische Verstopfung. Die funktionelle Verstopfung
entsteht zum Beispiel bei einer verlangsamten Darmpassage, einer schlechten Funktion der Beckenbodenmuskulatur
oder bei schlechten Ernährungsgewohnheiten. Die organische Verstopfung stellt ein Symptom bei anderen
Erkrankungen dar – Krankheiten des ZNS, des End- und Dickdarms, endokrine Krankheiten, Muskelerkrankungen,
psychiatrische Erkrankungen usw. Zur Prävention von Verstopfung dienen ein regelmäßiger Tages- und
Ernährungsablauf, ausreichend Flüssigkeit, Belaststoffe in der Nahrung und reichlich Bewegung.

Verstopfung – wie wirkt Magnetfeldtherapie?

Während der Anwendung der Magnetfeldtherapie werden die Nervenenden im Darm stimuliert, was die Entleerung
fördert.

Verstopfung – empfohlene Anwendung

Noch während der Verstopfung können Sie die Therapie mit 4-6 Hz im Bauchbereich aufnehmen. Nach dem Abklingen
der akuten Beschwerden werden Frequenzen von 10–14 Hz mit schmerzlindernder und spasmolytischer Wirkung
angewendet. Zusätzlich ist eine erhöhte Flüssigkeitszufuhr mit magnetisiertem Wasser empfehlenswert.

Das Formular wurde erfolgreich versendet.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen, entweder schriftlich oder telefonisch.