Adresse

Lossaustr. 4a
96450 Coburg

Sprechzeiten:

Mo. – Do. 8:30 – 17:00 Uhr
Fr. 9:00 – 13:00

Rufen Sie uns bitte an:

Zeckenenzephalitis

Zeckenenzephalitis – wie behandeln?

Der häufigste Überträger der Zecken- Enzephalitis ist die Zecke. Wir unterscheiden die meningitische Form, die
meningoenzephalitische Form mit extrapyramidalen Symptomen, Kleinhirnsymptomen und Paresen der Kopfnerven
und die meningoenzephalomyelitische Form mit asymmetrischen peripheren Paresen.

Zeckenenzephalitis – wie wirkt Magnetfeldtherapie?

Bei der Zeckenenzephalitis wird die pulsierende Niedrigfrequenz-Magnetfeldtherapie Biomag während der
Rekonvaleszenz eingesetzt, wobei die Anwendungen die Regeneration des Organismus beschleunigen, Komplikationen
verringern und die Behandlungsdauer bis zur Genesung verkürzen.

Zeckenenzephalitis – empfohlene Anwendung

Bei der Zeckenenzephalitis werden Programme mit einem Frequenzumfang von 2–25 und später 50–81 Hz, die einen
vasodilatatierenden und stimulierenden Effekt haben, täglich angewendet. Geeigneten Solenoid für den Kopf und einen
Flachapplikator im Bereich der Wirbelsäule anwenden.

Das Formular wurde erfolgreich versendet.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen, entweder schriftlich oder telefonisch.